Update September 2023

ChatGPT Prompt-Strategien für bessere Ergebnisse – Stand September 2023

Wie kommuniziere ich am besten mit ChatGPT? Bei der Kommunikation mit der KI gibt es praktisch keine richtigen oder falschen Eingaben. Um bessere Prompts zu formulieren, gibt es jedoch einige Richtlinien.

  • Grundlegende Tipps

  • Was ist der Unterschied zwischen GPT-3.5 und GPT-4? 

  • Allgemeine Promptbeispiele

  • Spezielle Promptbeispiele

  • ChatGPT mit anderen Tools nutzen

  • Was ChatGPT nicht kann

Grundlegende Tipps für den Umgang mit ChatGPT

Oberfläche

In der Standardeinstellung startet jeder kostenlose Chat mit dem schnellsten Modell GPT 3.5.

Bei aktiver Plus-Mitgliedschaft wird standardmäßig GPT-4 verwendet und es kann auf alternative Modelle wie Code-Interpreter oder Plugin-Unterstützung umgeschaltet werden.

Browsermodus und Plugins müssen ggf. erst in den Einstellungen aktiviert werden. 

ChatGPT verarbeitet bis zu 4096 Token in einer Eingabe. Ist die Eingabe zu lang, wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Je nach Anwendungsfall entspricht ein Token ungefähr einem Wort.

Starterscreen Chat GPT
Startbildschirm von ChatGPT im hellen Modus
Browsermodus und Plugins müssen ggf. erst in den Einstellungen aktiviert werden. 
Settings Chat GPT

ChatGPT verarbeitet bis zu 4096 Token in einer Eingabe. Ist die Eingabe zu lang, wird eine Fehlermeldung ausgegeben. Je nach Anwendungsfall entspricht ein Token etwas weniger, als ein Wort (ca. 75%).

Zu viele Tokens

Die Generierung von Antworten kann durch Klicken auf den „Stop“-Button über dem Eingabefeld abgebrochen werden.

Nach erfolgreicher Generierung kann diese mit „Regenerate response“ wiederholt werden, wobei ChatGPT zu anderen Ergebnissen kommen kann. 

Bei Bedarf Chat neu starten

Wenn in einem Chat zu viel Wissen ausgetauscht wurde, kann es hilfreich sein, einen neuen Chat zu beginnen, um die nachfolgenden Antworten nicht zu verfälschen.

Die Oberfläche von ChatGPT bietet zumindest bisher keine Möglichkeit zum Setzen von Lesezeichen für bestimmte Chats, um diese schnell wieder aufrufen zu können. Allerdings gibt es einen Workaround: Inzwischen können Chats per Link an andere Nutzer:innen weitergegeben werden. Diesen Link kann man sich dann in eine eigene Liste eintragen, um ihn als Lesezeichen zu speichern.

Der Link kann auch in GPT-4 im Browsermodus zum Abrufen von Informationen aus einem älteren Chat in einem neuen Chat verwendet werden.

New Chat
Custom Instructions

Chat GPT lässt sich individuell anpassen, um passendere Ergebnisse zu bekommen. Diese Anpassungen lassen sich auch für die Verwendung in neuer Chats speichern.

 

Grundsätzlich nutzt OpenAI alle von den Nutzer:innen eingegebenen Daten, um seine Modelle weiter zu trainieren. Wenn dies nicht gewünscht ist, kann die Verarbeitung der Daten in den Einstellungen deaktiviert werden. Dadurch werden die Chats aber auch nicht für einen späteren Zugriff gespeichert.

Formulierung

  • ChatGPT ist zwar auch mit deutschen Daten trainiert worden, der Anteil an englischen Texten im Trainingsmaterial ist jedoch um ein Vielfaches höher. Die Anfragen auf Englisch durchzuführen und die Ausgabe erst anschließend mit Tools wie DeepL zu übersetzen, kann helfen.
  • Obwohl sich die Kommunikation mit ChatGPT manchmal fast menschlich anfühlt, sind Höflichkeiten wie „please“ (bitte) und „thank you“ (danke) überflüssig. ChatGPT braucht keine wortgewandten, sondern klar formulierte Anweisungen.
  • Man sollte Sprach-KIs wie ChatGPT möglichst klare Anweisungen geben. Das bedeutet auch: am besten starke, aussagekräftige Verben verwenden. Statt „schreibe den Text neu“ kann z.B. „präzisiere den Text“ ein besseres Ergebnis liefern.
  • Außerdem sollten Sie eher positive als negative Formulierungen verwenden, z.B. „schreibe formell“ statt „schreibe nicht informell“.
  • Trennzeichen können der KI helfen, unterschiedlich zu behandelnde Textabschnitte zu unterscheiden, z.B. dreifache Anführungszeichen („““ „““), XML-Tags (<tag> </tag>) oder Abschnittsüberschriften.
  • ChatGPT kann nicht exakt zählen, eventuelle Wort- oder Zeichenbegrenzungen im Prompt werden meist nur annähernd eingehalten.
  • Am Ende einer erfolgreichen Konversation kann es hilfreich sein, ChatGPT um eine Zusammenfassung zu bitten („Schreibe eine Zusammenfassung unseres bisherigen Chats“).

——–

Du möchtest mehr über die Möglichkeiten Generativer KI wissen und dein Team auf den neusten Stand bringen?

Sprechen wir darüber!

Schreibe eine E-Mail oder ruf einfach an: +49 151 664 64 64 2

Folge mir auch auf LinkedIn.

 

Dein Starterguide für Chat GPT

Starterguide für ChatGPT Cover

ChatGPT ist die aufregendste KI-Innovation seit Jahren. Die Möglichkeiten sind enorm – doch wie funktioniert diese Technologie und wie kann man sie optimal nutzen?

Mit dem ultimativen Guide auf 85 Seiten bist du auf dem neusten Stand der ChatGPT-Revolution.

Workshop KI im Marketing

Cover KI-Im Marketing

KI und ChatGPT im Marketing und Vertrieb: Praxisorientierter Workshop für Unternehmer und Führungskräfte.

Die Kunst des
ChatGPT Promptings

Kunst GPT-Promptens Cover

In diesem Leitfaden lernst du von Experten, wie du überzeugende 
ChatGPT-Prompts formulierst, die zu spannenden und informativen Gesprächen führen.

Vom Verständnis der Prinzipien effektiver Prompts bis hin zur Beherrschung der Kunst, klare und prägnante Prompts zu formulieren, gibt dir dieses E-Book die Werkzeuge an die Hand, die du brauchst, um deine ChatGPT-Gespräche auf die nächste Stufe zu heben.

5 wergtvolle ChatGPT-Tipps

Einfach ChatGPT lernen Cover

5 wertvolle ChatGPT Tipps - Kostenlos

Verbessere deine Prompt-Fähigkeiten mit meiner ChatGPT-Anleitung. 🚀

– 5 Prompt-Tipps

– 16 Seiten

– 3-Minuten-Lektüre

Einfach ChatGPT lernen Cover
Woman at computer 2

Was ist der Unterschied zwischen GPT-3.5 und GPT-4?

Allgemeine Promptbeispiele

Wenn du ChatGPT Plus abonniert hast, kannst du neben GTP-3.5 auch auf das neuere Sprachmodell GPT-4 zugreifen. Aber was ist der Unterschied zwischen den beiden und welches sollte man in welchem Fall verwenden?

Datenqualität

Während beide Modelle von OpenAI entwickelt wurden, um menschenähnlichen Text zu erzeugen, zeichnet sich GPT-4 durch eine größere Datenmenge, mit der es trainiert wurde, und mehr Parameter aus, was insgesamt zu höherer Genauigkeit und Textqualität führt.

Geschwindigkeit

GPT-3.5 ist in ChatGPT nur noch in der „Turbo“-Version verfügbar, die die Textgenerierung erheblich beschleunigt. Wenn es also darum geht, Text schnell umzuformulieren, z.B. langen Fließtext in kurze Stichpunkte, kann GPT-3.5 in kürzerer Zeit ausreichende Ergebnisse liefern. Wenn es jedoch auf die Qualität des Textes ankommt, sollte GPT-4 verwendet werden.

Kontextfenster

Ein weiterer großer Unterschied besteht in der Textmenge, welche von den Modellen in einem Prompt verarbeitet werden kann. Während GPT-3.5 bis zu 16.000 Tokens versteht, schafft GPT-4 bis zu 8.000. OpenAI hat bei der Vorstellung von GPT-4 auch eine Variante mit 32.000 Tokens angekündigt, die aber noch nicht flächendeckend ausgerollt wurde. Ein Token entspricht im Durchschnitt einer Länge von etwa 0,75 Wörtern.

Darüber hinaus kann GPT-4 mit Funktionen wie dem Code-Interpreter und Plugins kombiniert werden. Dies erweitert die Einsatzmöglichkeiten um ein Vielfaches. Allerdings ist die Nutzung von GPT-4 – trotz der kostenpflichtigen Plus-Mitgliedschaft – auf derzeit 50 Nachrichten innerhalb von drei Stunden beschränkt. Danach kann die Konversation mit GPT-3.5 fortgesetzt werden.

Das Prompting für ChatGPT und andere Tools, die mit großen Sprachmodellen arbeiten, ist immer auf die gleiche Art und Weise aufgebaut. So funktionieren Prompts, die sich nur auf die Formulierung beziehen, nicht nur mit GPT-3.5 und GPT-4, sondern auch mit Diensten anderer kommerzieller Anbieter wie Bard oder Claude oder mit Open-Source-Modellen.

Wichtige Komponenten

Beim Schreiben eines Prompts gibt es kein „richtig“ oder „falsch“. Es haben sich jedoch einige Komponenten herauskristallisiert, die einen guten Prompt ausmachen. Bevor wir im weiteren Verlauf dieses Leitfadens tiefer in die Materie einsteigen und entsprechende Beispiel-Prompts vorstellen, hier ein kompakter Überblick, woraus ein Prompt bestehen kann bzw. sollte:

  • Rolle definieren, die ChatGPT einnehmen soll
  • Ansprache und Kanal festlegen
  • Beispiel-Antwort definieren
  • Ausgabeformat festlegen

 

Rolle festlegen

Ob als Marketing-Experte, als Philosoph, als Teeverkoster, Linux-Terminal oder als Bibelübersetzer – ChatGPT ist in der Lage, all diese Rollen einzunehmen und noch viel mehr. Dazu braucht die KI nur einen Schubs in die richtige Richtung.

Eine ganze Reihe solcher Situationsbeschreibungen inklusive ausformulierter Prompts hat der Entwickler Fatih Kadir Akın praktischerweise auf seiner Website zusammengestellt.

Die Prompts sind immer gleich aufgebaut: Zunächst erhält ChatGPT den Prompt, in welche Rolle die KI im Folgenden schlüpfen soll. Anschließend steht im Prompt, welche Informationen der oder die Nutzer:in bereitstellt, danach, was genau die KI daraus machen soll, inklusive grober Richtungsvorschläge. Schließlich formuliert der Entwickler die erste konkrete Anweisung in Anführungszeichen.

Beispiel Reiseführer

Ich möchte, dass du als Reiseführer fungierst. Ich schreibe dir meinen Standort und du schlägst mir einen Ort vor, den ich in der Nähe meines Standorts besuchen kann. In manchen Fällen werde ich dir auch die Art der Orte nennen, die ich besuchen werde. Du wirst mir auch Orte ähnlicher Art vorschlagen, die sich in der Nähe meines ersten Standortes befinden. Mein erster Befehl lautet: „Ich bin in Istanbul/Beyoğlu und möchte nur Museen besuchen.“

Ansprache und Kanal definieren

Um mühsames Umformulieren, entweder von Hand oder durch einen weiteren Prompt, zu vermeiden, ist es ratsam, ChatGPT so viele Informationen wie möglich zu geben. Dabei sollte man der KI klar mitteilen, wie sie die Leser:innen ansprechen soll und für welchen Kanal der Text gedacht ist. ChatGPT beherrscht auch das Gendern, solange man zu Beginn die gewünschte Form definiert.

Denn es macht für ChatGPT einen großen Unterschied, ob der Text später z.B. in einem Blogbeitrag, auf einer Shopseite, als LinkedIn-Post, Tweet, TikTok oder YouTube-Skript ausgegeben werden soll.

Beispiel TikTok

Ich brauche ein Skript für ein TikTok über die Chancen und Risiken von ChatGPT. Verwende dazu möglichst kurze Sätze. Sprich den Zuschauer mit du an. Verwende möglichst geschlechtsneutrale Sprache.

Beispiel-Antwort vorgeben (One-shot Prompting)

Je weniger Arbeit man in die Formulierung des Prompts für ChatGPT investiert, desto weniger Mühe macht sich augenscheinlich auch die KI. Solche offenen „Zero-Shot Prompts“ liefern oft nur unbefriedigende Ergebnisse, da die KI zu viele Entscheidungen selbst treffen muss.

Dem Ziel kommt man daher näher, wenn man bereits in der Anfrage eine Struktur inklusive Beispielinhalten (bzw. Template) für eine Antwort vorgibt, an der sich ChatGPT dann orientiert. Diese Strategie wird auch als „One-shot Prompt“ bezeichnet.

Beispiel One-shot-Prompt

Beschreibe Vogelarten in der folgenden Formatierung:

Name: Steinadler
Spannweite: durchschnittlich 200 bis 220 cm, kann bis zu 260 cm erreichen.
Nahrung: Steinadler sind Raubvögel und ernähren sich von verschiedenen Tieren, wie zum Beispiel Murmeltieren, Hasen, Füchsen und Rehen. Auch andere Vögel gehören zu ihrer Nahrung, wie z.B. Fasanen, Auerhühner oder sogar andere Greifvögel.
Lebensraum: Steinadler sind in den Bergen zu Hause und leben in Felsregionen und Gebirgen. Sie kommen in Europa, Asien und Nordamerika vor.
Natürliche Feinde: Aufgrund ihrer Größe und Stärke haben Steinadler in der Regel keine natürlichen Feinde. Allerdings können sie von Wölfen, Bären oder Luchsen angegriffen werden, insbesondere wenn sie noch Jungtiere sind.

Name: Stockente
[Output]

Name: Papagei
[Output]

Name: Kolibri
[Output]

Name: etc. …
[Output]

 

Mehrere Antworten vorgeben (Few-shot Prompting) 

Die Weiterentwicklung der One-shot-Technik ist das Few-shot Prompting. Wie der Name schon vermuten lässt, werden hier statt einer Beispielantwort gleich mehrere mitgeliefert. So kann sich die KI ein noch genaueres Bild von Formatierung und Inhalt des Textes machen. 

Beispiel Few-shot-Prompt 

Beschreibe Vogelarten in der folgenden Formatierung:

Name: Steinadler
Spannweite: durchschnittlich 200 bis 220 cm, kann bis zu 260 cm erreichen.
Nahrung: Steinadler sind Raubvögel und ernähren sich von verschiedenen Tieren, wie zum Beispiel Murmeltieren, Hasen, Füchsen und Rehen. Auch andere Vögel gehören zu ihrer Nahrung, wie z.B. Fasanen, Auerhühner oder sogar andere Greifvögel.
Lebensraum: Steinadler sind in den Bergen zu Hause und leben in Felsregionen und Gebirgen. Sie kommen in Europa, Asien und Nordamerika vor.
Natürliche Feinde: Aufgrund ihrer Größe und Stärke haben Steinadler in der Regel keine natürlichen Feinde. Allerdings können sie von Wölfen, Bären oder Luchsen angegriffen werden, insbesondere wenn sie noch Jungtiere sind.

Name: Stockente 
Spannweite: durchschnittlich 81 bis 98 cm.
Nahrung: Stockenten sind Allesfresser und ernähren sich von einer Vielzahl von Pflanzen und kleinen Tieren. Ihre Nahrung besteht hauptsächlich aus Wasserpflanzen, Insekten, kleinen Fischen, Schnecken und Krustentieren.
Lebensraum: Stockenten sind in vielen Teilen der Welt zu finden und leben in einer Vielzahl von Süßwasserhabitaten wie Seen, Teichen, Flüssen und Sümpfen. Sie sind die häufigste und bekannteste Wildente in Europa und Nordamerika.
Natürliche Feinde: Die natürlichen Feinde der Stockente sind verschiedene Raubvögel, Füchse, Wiesel und große Fische. Auch Menschen können durch Jagd und Lebensraumzerstörung eine Bedrohung darstellen.

Name: Papagei
Spannweite: variiert je nach Art zwischen 20 und 120 cm.
Nahrung: Papageien sind überwiegend Pflanzenfresser und ernähren sich von Früchten, Samen, Nüssen, Blüten und gelegentlich auch von Insekten und anderen kleinen Tieren.
Lebensraum: Papageien leben in verschiedenen Regionen auf der ganzen Welt, hauptsächlich in tropischen und subtropischen Gebieten. Sie sind in Mittel- und Südamerika, Australien, Afrika und Asien zu finden.
Natürliche Feinde: Zu den natürlichen Feinden von Papageien gehören Raubvögel, Schlangen, Affen und große Raubkatzen. Die größte Bedrohung für viele Papageienarten sind jedoch Menschen, da die Zerstörung ihres Lebensraums und der illegale Handel mit exotischen Vögeln einige Arten an den Rand der Ausrottung gebracht haben.

Name: Kolibri
[Output]

Name: etc. …
[Output]

10 neue ki-Tools

Eingaben verketten (Chained Prompting)

Ein Stichwort, das Expert:innen im Zusammenhang mit besseren ChatGPT-Eingaben häufig erwähnen, ist das sogenannte „Chained Prompting“. Dabei werden komplexe Aufgaben in mehrere Zwischenschritte unterteilt, in der Hoffnung, dass die KI ein konkreteres, individuell angepasstes und damit insgesamt besseres Ergebnis liefert. Das funktioniert sowohl in einer einzigen langen Eingabeaufforderung als auch in mehreren hintereinander.

Die wohl einfachste Form des Chained Promptings besteht darin, zunächst nach der Struktur eines Artikels zu fragen. Danach kann man ChatGPT anweisen, die entsprechenden Stichpunkte zu formulieren. Diese Methode spart auch Zeit: Wenn ihr schon bei der Gliederung merkt, dass die KI einen falschen Weg einschlägt, könnt ihr noch die nötigen Anpassungen vornehmen, bevor der komplette Text erstellt wird.

Beispiel Chained Prompting

Schreibe einen Artikel über ChatGPT. Gib mir zuerst die Gliederung, die aus einer Headline, einem Teaser und mehreren Zwischenüberschriften besteht.

[Output]

Jetzt schreibe fünf Kernbotschaften zu jeder Zwischenüberschrift.

[Output]

Ergänze fünf Keywords zu den Kernbotschaften bei jeder Zwischenüberschrift.

[Output]

Und so weiter …

Ausgabe abändern

Auch wenn man sich an alle vorherigen Ratschläge gehalten hat, kann es vorkommen, dass man den gleichen Inhalt für verschiedene Kanäle – wie zum Beispiel LinkedIn, Twitter oder Facebook – aufbereiten möchte. In diesem Fall muss der Text so angepasst werden, dass er für den Zielkanal passend formuliert und formatiert ist.

Mit den richtigen Befehlen übernimmt ChatGPT auch diese Aufgabe. Wichtige Argumente können wieder die Nennung des Kanals sein, aber auch Beschreibungen des Formats.

Prompt für Twitter abändern

Formuliere den generierten Text in mehreren Tweets. Beachte die maximale Länge von 280 Zeichen pro Tweet. Verwende kurze Sätze und strecke sie nicht über mehrere Tweets. Beginne die Tweets mit einer einheitlichen Nummerierung.

Prompt für LinkedIn abändern

Formuliere den generierten Text als LinkedIn-Posting. Beachte die maximale Länge von 3000 Zeichen. Strukturiere die Kernaussagen des Textes als übersichtliche Liste. Steige mit einem spannenden Teaser-Satz ein und beende das Posting mit einer Handlungsaufforderung für Kommentare, Shares oder Likes.

Spezielle Promptbeispiele

GUIDE-Methode nutzen 

Die GUIDE-Technik ist ein hilfreicher Ansatz, um alle notwendigen Komponenten eines Prompts zu berücksichtigen. Dabei werden die Aspekte Ziel (Goal), Nutzer (User), Anweisungen (Instructions), Details und Beispiele (Examples) klar definiert.

Beispiel GUIDE-Prompt

Ziel: Ein gesundes Abendessen für das Wochenende.

Zielgruppe: Berufstätige Eltern auf der Suche nach schnellen, nahrhaften Mahlzeiten.

Anleitung: Entwickle ein Rezept für ein 30-minütiges Gericht mit einfachen Zutaten, die die meisten Leute im Haus haben.

Details: Das Gericht sollte mageres Eiweiß, Gemüse und einige Vollkornprodukte enthalten. Etwa 500 Kalorien pro Portion und wenig gesättigte Fettsäuren und Natrium.

Beispiel: Orientiere dich an Rezepten von Websites wie Chefkoch oder Einfach Kochen.

 

 

SCAMPER-Methode nutzen

SCAMPER ist ein kreatives Denkwerkzeug, das sieben verschiedene Techniken anbietet, um Probleme zu lösen und Ideen zu generieren:

Substitute (Ersetzen), Combine (Kombinieren), Adapt (Anpassen), Modify (Modifizieren), Put to another use (Anderweitig verwenden), Eliminate (Eliminieren) und Reverse (Umkehren). (Als Liste schreiben)

  • Ursprünglicher Prompt: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie in den Alpen.
  • Substitute: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie am Meer.
  • Combine: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie in den Alpen, die ans Meer ziehen möchte.
  • Adapt: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie in den Alpen, die im Winter eingescheit wurde.
  • Modify: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie in den Alpen, die ihre Kinder mit Künstlicher Intelligenz unerrrichtet.
  • Put to another use: Schreibe eine kurze Geschichte, in der die Legende einer Familie in den Alpen erzählt wird.
  • Eliminate: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Hundefamilie. 
  • Reverse: Schreibe eine kurze Geschichte über eine Familie am Meer, die gerne in die Alpen ziehen möchte.

:

ChatGPT mit anderen Tools nutzen

ChatGPT lässt sich mit Plugins erweitern, die den Funktionsumfang auf einfache Weise erhöhen. Hier ein paar Beispiele:

  • Keywords Surfer: Hilft bei der Recherche, indem es passende Keywords für dein Thema findet.
  • Phrase: Generiert SEO-optimierte Texte und Keyword-Ideen.
  • Instant Prompts: Vorgefertigte Writing Prompts, um ChatGPT optimal zu lenken.
  • ChatGPT Code Editor: Programmieren und Coden direkt im Chat.
  • AI Writer: Schreibassistent für längere Texte und automatische Zusammenfassungen.
  • ChatGPT Excel: Integriert KI-generierte Inhalte direkt in Excel-Tabellen.
  • Copilot: Code-Completion für Software Entwicklung mit integrierter ChatGPT-KI.
  • Diffuse: Erstellt detaillierte technische Dokumentationen.

Was ChatGPT nicht kann

Trotz aller Möglichkeiten hat ChatGPT, unabhängig vom gewählten Modell wie GPT-3.5 oder GPT-4, klare Grenzen. Diese können teilweise durch speziell formulierte Prompts (sog. Jailbreaks) umgangen werden. In der Regel macht ChatGPT jedoch recht schnell deutlich, welche Befehle es nicht befolgen möchte.

So ist der Chatbot (in der Regel) nicht in der Lage, Ratschläge zu geben, die mit kriminellen Absichten verbunden sind, wie zum Beispiel eine Bank zu überfallen, eine Bombe zu bauen oder Schadsoftware zu programmieren. Inzwischen ist im Darknet eine Szene entstanden, die Sprachmodelle für genau diese Anwendungsfälle modifiziert.

Auch wenn die Anfrage nicht unbedingt kriminell, aber zumindest anstößig oder beleidigend ist, wird sie abgewiesen. Anfragen nach persönlichen Einschätzungen oder Meinungen sowie Zukunftsprognosen werden von ChatGPT in der Regel ebenfalls abgelehnt.

ChatGPT greift standardmäßig nicht auf das Internet zu. Der Browsermodus ist derzeit von OpenAI deaktiviert. Die letzten Informationen in den Schulungsunterlagen stammen vom September 2021. Bis OpenAI den Browsing-Modus wieder aktiviert, kann GPT-4 mit Internetzugang über den Bing Chatbot verwendet werden.

KI-Wissen in dein Postfach

Regelmäßg | Kostenlos | Hilfreich | Jetzt KI-Wissen sichern

Nutze KI als Motor für Deine Marketingerfolge

Gewinne mit gezielter KI-Strategie einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb.

Dein Weg in die Zukunft beginnt jetzt!

Kontakt

Folge mir

Newsletter

KI-Wissen in dein Postfach

Regelmäßg | Kostenlos | Hilfreich | Jetzt anmelden

Gratuliere! Du hast dich erfolgreich engemeldet! Hoppla! Etwas ging schief. Bitte nochmal probieren!

© 2023 Created with Love in Willich